5 Tipps für eine erfolgreiche Kundenansprache!

2. August 2016

Durch die ständig wachsenden Möglichkeiten seine Produkte im Online-Business zu platzieren, steigt auch die Herausforderung sich von der Konkurrenz deutlich abzuheben. Der Kunde möchte als Mensch wahrgenommen und individuell beraten werden. Nur so fühlt er sich beim Verkäufer wohl und die Chancen eines Kaufabschlusses steigt. Hierfür ist die Art und Weise der Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Neben dem Design, dem Format und den Kanälen, spielt auch eine geeignete Story und die Definition der Zielgruppe eine wesentliche Rolle. Ziel sollte also sein, den (potentiellen) Kunden während der gesamten Customer-Journey so anzusprechen bzw. zu behandeln, damit er auch den letzten Meilenstein, den Kaufabschluss, erfolgreich abschließt. Mit diesen fünf Tipps möchten wir Ihnen helfen Ihre Kundenansprache erfolgreicher zu gestalten:

  1. Die Story zum Erfolg

Menschen kaufen häufig nicht aus sachlichen Gründen, sondern aufgrund von Gefühlen. Und Gefühle lassen sich durch ein positives Storytelling beeinflussen. Vermitteln Sie Ihrem Kunden ein gutes Gefühl beim bzw. vor dem Kauf Ihres Produkts, indem Sie ihm zeigen, dass Ihr Produkt das richtige für ihn ist. Überlegen Sie sich eine Botschaft, die einfach und deutlich aussagt, warum Ihr Produkt gut ist. Achten Sie jedoch darauf, dass dabei nicht Sie, sondern immer noch der Kunde und dessen Wünsche im Mittelpunkt steht.

  1. Das Auge isst mit

Über 80% aller Käufer prüft die Webseite eines Unternehmens, bevor sie sich zu einem Kauf entschließen (Quelle: http://www.invespcro.com). Und wenn diese eine zu lange Ladezeit hat, nicht für mobile Endgeräte responsive oder grafisch ansprechend ist, kann es sein, dass man im Maus-Umdrehen den potentiellen Kunden verliert. Ein wichtiger Faktor hierfür ist ein ansprechendes und qualitativ hochwertiges Bildmaterial der eigenen Produkte. Ebenfalls von hoher Bedeutung ist eine transparente Darstellung der Zahlungsmittel und Zahlungsarten, um ein höheres Vertrauen zu gewinnen. Zudem ist die deutliche Darstellung von Kundenreferenzen ein bedeutsamer Aspekt, da sich der potentielle Kunde über Kaufabschlüsse anderer User informiert.

  1. Social Media – aber richtig!

Social Media bietet bekanntlich sehr viele Möglichkeiten, mein Produkt oder meine Marke schnell und günstig in die Öffentlichkeit zu bringen. Doch so einige Unternehmen haben sich damit auch schon ein Eigentor geschossen, indem sie versucht haben, über möglichst viele Kanäle möglichst viele Menschen zu erreichen. In Folge werden die Social Media Aktivitäten häufig komplett eingestellt, da nach kurzer Zeit nicht der gewünschte Erfolg erzielt wird und der Content für die Langfristigkeit fehlt. Deshalb sollte im Vorfeld eine langfristige Social Media Strategie entwickelt werden, die den Ressourcen des Unternehmens gerecht wird. Zudem sollte davor analysiert werden auf welchen Kanälen die relevante Zielgruppe aktiv ist. So können die Beiträge optimal angepasst und mit dem POS (Point of Sale) verknüpft werden.

  1. Wen interessiert´s?

Um eine passende Ansprache entwickeln zu können, sollte vor der Erstellung des Konzepts (Design, Format, Kanäle, etc.) die relevante Zielgruppe definiert werden. Also die Gruppe von Menschen, für die mein Produkt tatsächlich in Frage kommt und als Kunden hängen bleibt. Hierfür gibt es unterschiedliche Kriterien und Möglichkeiten dies zu bestimmen. Von Alter, Geschlecht über Einkommen und Wohngebiet bestehen eine Reihe von Eigenschaften, die analysiert werden können. Es empfiehlt sich diese Eigenschaften vor der Erstellung der Kommunikationsstrategie zu analysieren und auszuwerten, damit auf Dauer nicht die breite Masse, sondern die kritische Dichte angesprochen wird.

  1. Kundenbetreuung 2.0

Die Akquise neuer Leads ist fast doppelt so teuer, wie das Binden von Stammkunden. Daher ist es besonders wichtig, nach dem ganzen Aufwand der Kundengewinnung, diese auch langfristig zu halten. Damit die Kundenzufriedenheit auf Dauer gegeben ist, sollte dafür gesorgt sein, dass der Kunde sich wohl fühlt. Unabdingbar hierfür ist die Möglichkeit der Kontaktaufnahme über unterschiedliche Kanäle. Wenn der Kunde ein Anliegen hat, möchte er dieses sofort mitteilen und im Bestfall gelöst bekommen. Hierfür bieten sich sowohl die klassischen (Telefon, E-Mail, Kontaktformular, etc.) als auch die neumodischen Wege (Social Media, Live-Chats, Video-Konferenz).

 

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrer Kundenansprache? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

PERSÖNLICHE BERATUNG

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich geschafft! Wir brauchen nur noch ein paar Infos: