6 Gebote für Webseiten-Betreiber

26. Juni 2017

Die Webseite ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Häufig ist sie der erste Berührungspunkt zwischen Ihnen und Ihren potenziellen Kunden, Partnern oder Interessenten. Deshalb sollten nicht nur die Inhalte Ihres Internetauftritts überzeugen, auch rechtliche und technische Aspekte müssen den aktuellen Vorgaben und Bestimmungen gerecht werden. Nur wer als Verantwortlicher eines Unternehmens diese Punkte im Auge behält und stets auf dem neusten Stand der Technik und der Rechtsprechung ist, kann Webseiten-Besucher voll und ganz überzeugen. Damit Sie wissen, worauf Sie achten müssen, haben wir sechs Gebote zusammengestellt.

1. Gebot: „Du sollst für mobile Endgeräte optimiert sein.“

Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2016 nutzen 66 % der Deutschen das Smartphone als häufigstes Methode, um ins Internet zu gehen. Im Vergleich: Das Laptop liegt bei 57 %, der stationäre Computer nur bei 44 %. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Website für die mobile Nutzung optimiert ist. Auch beim Google-Suchmaschinenranking spielt die mobile Darstellung von Webseiten inzwischen eine entscheidende Rolle. Sind Webseiten nicht für mobiel Endgeräte optimiert, wird der Internetaufritt von Google abgestraft. Konzipieren Sie Ihre mobile Webseite im sogenannten Responsive Design, so passen sich Bildelemente und Texte automatisch an verschiedene Displaygrößen an. Als Alternative dazu können Sie auch eine zweite, mobile Version Ihrer Website erstellen lassen. Unser Tipp: Testen Sie Ihre Website via https://testmysite.withgoogle.com. Wenn der ermittelte Wert unter 85 liegt, sollten Sie die Optimierung Ihrer mobilen Webseite schnellstmöglich in Angriff nehmen.

2. Gebot: „Du sollst schnell sein.“

Kennen Sie das? Wenn auf die eingegebene oder als Favorit gespeicherte URL nicht sofort die Darstellung einer Webseite folgt, brechen Sie den Vorgang genervt ab und informieren, kaufen oder recherchieren bei der Konkurrenz. Dadurch, dass das Internet inzwischen überall und jederzeit verfügbar ist, sind wir alle mit blitzschnellen Ladezeiten und einer immer besseren Performance von Webseiten verwöhnt. Dementsprechend müssen Sie mit Hilfe technischer Stellschrauben dafür sorgen, dass auch Ihre Website mit schnellen Ladezeiten glänzt und damit konkurrenzfähig bleibt. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Elemente wie Bilder, Infografiken, Tarifrechner oder Videos die Geschwindigkeit nicht negativ beeinflussen. Mit kleinen Kniffen wie der Komprimierung bestimmter Webseiten-Inhalte kann man einiges an Geschwindigkeit herausholen. Erfahrene Profis können Sie in diesem Bereich gut beraten.

3. Gebot: „Du sollst ein Impressum haben.“

Klingt banal, ist aber wichtig und gesetzlich vorgeschrieben: Ihre Webseite benötigt ein Impressum. Dieses sollte gut sichtbar auf der Webseite platziert sein und muss Ihren Namen, Ihre postalische Adresse sowie Kontaktdaten (u. a. Telefon und E-Mail) enthalten. Achten Sie daher stets darauf, dass Sie dort nicht nur Ihr Postfach angeben. Veröffentlichen Sie auf Ihrem Internetauftritt zusätzlich redaktionelle Inhalte, so müssen Sie im Impressum außerdem einen inhaltlich Verantwortlichen gemäß § 55 Abs. 02 RstV (Rundfunkstaatsvertrag) benennen. Ist in Ihrer Webseite zudem ein Onlineshop integriert, gibt es weitere Vorgaben: Zum einen müssen Sie den Nutzern Ihre AGB gut sichtbar zugänglich machen, zum anderen muss eine Verlinkung zur Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung vorhanden sein.

4. Gebot: „Du sollst den Datenschutz ehren.“

Eine der relevantesten Aspekte beim Betreiben einer Webseite ist die Einhaltung aktuellster Datenschutzbestimmungen. Wichtigster Punkt: Werden auf der Website personenbezogene Daten übermittelt, z. B. im Rahmen einer Kommentar-Funktion, eines Kontakt- oder eines Bestellformulars, muss eine Verschlüsselung der Daten bspw. mittels eines SSL-Zertifikats erfolgen. Darüber hinaus benötigen Sie eine Datenschutzerklärung. Diese sollte von der Startseite aus gut erreichbar sein und umfassend über etwaige zur Anwendung kommende Analysetools sowie den Einsatz von Cookies informieren. Nutzen Sie Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Twitter, müssen diese in der Datenschutzerklärung auch entsprechend aufgeführt und erläutert werden.

5. Gebot: „Du sollst das Urheberrecht achten.“

Stellen Sie sicher, dass sie die Nutzungsrechte an allen Inhalten haben, die auf Ihrer Website angeboten werden. Dazu zählen vor allem Texte, Grafiken, Fotos, Musik und Videos. Im Bereich Bilder/Grafiken gibt es mittlerweile zahlreiche Datenbanken, von denen einige auch kostenfreie Inhalte anbieten. Achten Sie bei der Nutzung dieser Datenbank-Inhalte unbedingt auf die Art der Lizenz, die Sie erworben haben bzw. nutzen dürfen. In diesen Lizenzen ist geregelt, ob bspw. Fotosbearbeitet oder zu kommerziellen Zwecken benutzt werden dürfen, ob  die Verwendung und Veröffentlichung in sozialen Medien eingeschlossen ist oder ob Sie den Urheber bei einer Veröffentlichung nennen müssen. Im Audiobereich gibt es die Möglichkeit, auf Kompositionen zurückzugreifen, die von der GEMA befreit sind.  Das Einbetten von YouTube-Videos auf Ihrer Webseite ist grundsätzlich gestattet, sofern deren Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

6. Gebot: „Du sollst SEO-optimiert sein.“

Neben der bereits erläuterten Optimierung der mobilen Webseite als Teil von SEO (Search Engine Optimization/zu Deutsch: Suchmaschinenoptimierung) gibt es weitere Aspekte, die Sie beachten sollten, damit Google Ihre Website „mag“. Dazu gehört z. B. eine übersichtliche, klare Menüstruktur mit sinnvollen Kategorien und Untergruppen. Achten Sie darauf, dass jede Unterseite eine eigene URL hat, um internen Duplicate Content (redundante Inhalte) zu vermeiden. Sprechende URLs, aus denen man den Inhalt der betreffenden Seite erkennen kann, ist ein weiterer wichtiger Faktor. Da Google in unregelmäßigen Abstand den Algorithmus der Suchmaschine verändert, ist es wichtig, dass sie in Sachen SEO stets am Ball bleiben. Was vor zwei Jahren noch wichtig und ratsam war, kann inzwischen zu einer Abwertung der Webseite führen. Lassen Sie sich daher von SEO-Experten beraten, um das Potenzial voll auszuschöpfen.

 

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Website gezielt verbessern können? Sie benötigen Unterstützung bei der SEO-Optimierung? Sie wünschen eine kostenlose Analyse Ihrer Webseite? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern!

Schreiben Sie uns an: info@aluxo.de

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich geschafft! Wir brauchen nur noch ein paar Infos: