Achtung Webseitenbetreiber: Datenschutzerklärung ist ab sofort Pflicht!

3. März 2016

In Zukunft müssen nicht nur Online-Händler auf ihre Datenschutzerklärung achten, sondern auch die „kleinen“ Webseitenbetreiber. Denn am 24.02.2016 ist das neue „Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts“ in Kraft getreten. Dieses soll in erster Linie dafür sorgen, dass der Verbraucherschutz im Web gestärkt wird und unseriöse Webseiten schneller erkannt und bekämpft werden können.

 


Auch Verbraucherschützer und Wettbewerbsverbände werden aktiv

Das bedeutet aber auch, dass nicht nur die großen Unternehmer aufmerksamer mit dem Thema Datenschutz umgehen müssen, sondern quasi jeder Webseitenbetreiber ab sofort mit einer Abmahnung rechnen muss, sofern die Datenschutzerklärung nicht vollständig ist. Hierfür sollte auf jeden Fall eine individuelle und korrekte Datenschutzerklärung erstellt und auf der eigenen Webseite dargestellt werden.

Was soll ich, als Webseitenbetreiber jetzt tun?

Wichtig ist, dass Sie sich darüber bewusst werden, welche personenbezogenen Daten auf Ihrer Webseite verarbeitet werden. Unter personenbezogenen Daten versteht man, zunächst alle Daten, mit der sich eine  Person direkt identifiziert:

  • Name
  • Adresse
  • E-Mail
  • Telefon

Darüber hinaus teilen Datenschützer unter anderem aber auch folgende Infos den personenbezogenen Daten zu:

  • Facebook (Bsp. Like-Button)
  • Google Analytics
  • IP-Adressen

Das Wichtige hierbei ist, dass Sie nicht nur darüber aufklären welche Daten auf Ihrer Webseite verarbeitet werden, sondern auch, dass Sie klar kommunizieren, was damit geschieht.

  • Werden die Daten für ein Gewinnspiel weiter gegeben?
  • Was geschieht mit den Anfrageformularen?
  • Gehen die Daten eines Shopbetreibers an Dritte (Kreditinstitut, Logistik, etc.)

Wer also langfristig keinen Ärger mit Datenschützer oder Wettbewerbsverbände haben möchte, sollte sich schleunigst mit der Vollständigkeit und Korrektheit seiner Datenschutzerklärung auseinander setzen.

Vermeiden Sie eine Abmahnung und werden Sie aktiv!

Zusammen mit unserem Partner, der Deutschen Datenschutzkanzlei, beraten wir Sie gerne und erstellen eine für Sie zugeschnittene Datenschutzerklärung!

Persönliche Datenschutzberatung anfordern

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich geschafft! Wir brauchen nur noch ein paar Infos: