Mit der eigenen Webseite Neukunden gewinnen

20. April 2017

Ihre Unternehmenswebseite ist nicht nur im Bereich B2C oder beim Recruiting wichtig, sie stellt auch im B2B-Segment eine wichtige Anlaufstelle dar. Täglich besuchen Interessierte Ihre Webseite, um sich über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder die Services und Referenzen zu informieren. Das Ganze ist aber keine Einbahnstraße. Jeder Besucher hinterlässt seinerseits wichtige Informationen, wenn er Ihre Webseite ansteuert. Zum Beispiel Informationen über sein Unternehmen und seine aktuellen Bedarfe. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen, welche wichtigen Erkenntnisschätze über Ihre Besucher auf Ihrer Webseite verborgen sind und wie sie diese erkennen und heben. Dabei ersetzt die Analyse der gewonnenen Informationen eine zeit- und arbeitsaufwändige Recherche via Telefonaktion oder Emailversand. Mit den gewonnenen Informationen können Sie dann aus Interessenten Neukunden machen.

 

Erkenntnisse über das Unternehmen

Mitbewerber, potenzieller Partner oder Neukunde: Jeder Besucher hinterlässt wertvolle Informationen über das eigene Unternehmen, wenn er Ihre Webseite besucht. So können Sie zum Beispiel erkennen, in welchen Land das Unternehmen seinen Sitz hat und welcher Branche es zughörig ist. Das gibt Ihnen eine ideale Basis für gezielte Vertriebsansprachen. Eventuell haben Sie schon Referenzkunden in der betreffenden Branche oder haben bereits Anknüpfungspunkte zu der Region, aus der das Unternehmen des Besuchers stammt. Auch die Info über die Firmengröße gibt Ihnen eine wichtige Grundlage für eine gezielte erste Kontaktaufnahme.

 

Erkenntnisse über die Motivation

Wie ist das Unternehmen auf Ihre Webseite aufmerksam geworden? Aus dem Suchverlauf lassen sich wichtige Informationen gewinnen. Wurde zum Beispiel bereits gezielt nach einem Produkt oder Service gesucht, den Sie anbieten? Interessiert sich der Besucher für mehrere Ihrer Leistungen? Wurden auch die Webseiten Ihrer Mitbewerber besucht? Fand eine allgemeine Recherche über eine Suchmaschine statt? Anhand dieser Erkenntnisse sehen Sie, wie weit der potenzielle Kunde bereits über ein bestimmte Produkt oder einen Service informiert ist und mit welchen zusätzlichen Detailinformationen Sie bei ihm punkten können.

 

Effektivere Akquise via Filter

Gerade wenn Ihre Website häufig als Anlaufstelle für Interessenten dient, sollten Sie Filter verwenden, um sich bei der Vielzahl an gewonnenen Daten auf die Ergebnisse zu fokussieren, die für Sie in Sachen Akquise relevant sind. So können Sie beispielsweise bestimmte Branchen oder Regionen ausschließen, wenn Sie dort keine Möglichkeit sehen, mit Ihren Produkten oder Leistungen Neugeschäft zu generieren. Oder sie gestalten die Filter in der Art, dass sie die Besucher mit dem größten Neukunden-Potenzial schneller erkennen, um dann mit vertrieblichen Maßnahmen ensprechend zeitnah und effizient mit der Ansprache zu beginnen.

 

Konform mit Datenschutzrichtlinien

Bei der Sammlung und Auswertung von Informationen hat die Konformität mit aktuellen Datenschutzrichtlinien höchste Priorität. Sie sind rechtlch auf der sicheren Seite, wenn sowohl die Vorgaben des Telemediengesetzes (TMG) als auch des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erfüllt sind. Wichtig ist in diesem Kontext, dass die Speicherung personenbezogener Daten nicht erlaubt ist. Sollten Sie Fragen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und genauen Anforderungen haben, stehen wir gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Sie möchten wissen, wie Sie die oben erörterten Erkenntnisse über Ihre Webseitenbesucher gewinnen und analysieren können? Sie möchten Ihrem Neukundengeschäft entscheidende Impulse geben? Sie möchten Ihre Akquise effizienter, flexibler und zielgerichteter gestalten?

 

Testen Sie jetzt Besucheridentifizierung 30 Tage kostenlos.

Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich geschafft! Wir brauchen nur noch ein paar Infos: