Unsere Tipps für einen erfolgreichen Blog (Teil 2)

11. Mai 2016

In Teil 1 von Unsere Tipps für einen erfolgreichen Blog haben wir Ihnen bereits vier wertvolle Tipps mitgegeben, die Ihnen dabei helfen können, Ihren Blog auf Dauer erfolgreich zu gestalten. Mit dem zweiten Teil unserer Reihe möchten wir Ihnen die Feinheiten des Bloggens etwas näherbringen, damit Sie Ihren wertvollen Content auch an den Mann bekommen.

 

 


Kein heißer Brei – oder auf die Länge kommt es an!

Wenn sich ein Leser für Ihren Blog entschieden hat, möchte er einen Mehrwert haben – und das möglichst schnell. Bedeutet für Ihren Blogbeitrag, dass er nicht zu lange sein darf, denn wirklich viel Zeit plant der Leser meistens nicht dafür ein. Ist der Text jedoch zu kurz, besteht die Gefahr, dass Sie nicht genügend Mehrwert vermitteln. Aber wie lange soll Ihr Blogbeitrag denn jetzt sein? Laut einer Studie von Publishing-Plattform Medium ist der „perfekte“ Blogbeitrag 7 Minuten lang. Bedeutet – bei einer Lesegeschwindigkeit von 150 Wörter pro Minute – dass Ihr Blogbeitrag etwa 1.050 Wörter beinhalten sollte.

Wer sucht, der findet

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg Ihrer Blogbeiträge ist SEO (Search Engine Optimization). Hierbei handelt es sich um Optimierungsmaßnahmen Ihrer Blogbeiträge, die dafür sorgen, dass Ihre Beträge auch gefunden werden. Google nimmt dabei natürlich die größte und wichtigste Rolle ein, da der Marktanteil im Jahr 2015 knapp 96% betrug (Bing auf Platz zwei mit 2,6%). Grundsätzlich unterschiedet man zwischen On-Page- und Off-Page-Optimierung.

Bei On-Page-Optimierung geht es um die technische und inhaltliche Optimierung der Seite bzw. des Blogbeitrags. Hierzu gehört beispielsweise eine aussagekräftige URL, wichtige Keywords im Titel, kurze Ladezeit der Seite, usw.

Off-Page-Optimierung beschäftigt sich wiederum mit der Reputation der Seite auf anderen Kanälen. Hierbei werden sogenannte Backlinks erstellt, die von einer anderen Seite auf Ihre Webseite bzw. Ihren Blogbeitrag verweisen. Die beliebteste und einfachste Art dies zu tun, sind Social-Media Kanäle. Die „Social Signals“ können zusätzlich dafür sorgen, dass das Ranking Ihrer Seite verbessert wird.

Da SEO ein sehr komplexes und schnelllebiges Thema ist, hat Google selbst das E-Book Einführung in die Suchmaschinenoptimierung herausgebracht, das sehr klar und deutlich die gesamte Thematik aufzeigt.

Stillstand ist Rückschritt

Gerade im Bereich des Online-Marketings ist es wichtig, sich kontinuierlich über neue Trends zu informieren und den Markt zu beobachten. Dies gilt auch für Sie, wenn Sie bloggen. Denn nur so können Sie Ihren Blog ständig optimieren und zeitgemäß anpassen, damit der Leser auch gerne Ihre Seite besucht. Dies gilt aber nicht nur für das Design, sondern auch für die Inhalte. Informieren Sie sich über neue Auflagen, Gesetzesänderungen, Features, etc. um auf der einen Seite Ihren Lesern neuste Informationen zu liefern und auf der anderen Seite sich selbst auf dem aktuellen Stand zu halten, um dies wiederum auf Ihrer eigenen Seite umsetzen zu können. Sie merken, eine klassische Win-Winn-Situation.

Und das war alles?

Natürlich gibt es noch viele weitere nützliche Tipps, um Ihren Blog langfristig zu einem effektiven Marketinginstrument zu machen. Es gibt nicht den einen Weg zum Erfolg – jeder muss seine individuellen Faktoren finden, die dafür sorgen, dass der Blog erfolgreich wird. Das wichtigste ist, dass sie in Ihrem Blog ehrlich und natürlich rüberkommen und so schreiben, wie Sie es Ihrem potentiellen Kunden auch sagen würden.

Sie möchten mit Ihrem eigenen Blog starten und benötigen Hilfe beim Aufbau oder eine ansprechende Webseite? Sprechen Sie uns an. Wir helfen und beraten Sie gerne!

IHR PERSÖNLICHER BLOG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich geschafft! Wir brauchen nur noch ein paar Infos: